Häufige Anfängerfehler beim Forex handel

Anfänger begehen im Forex Trading – wie im Übrigen auch in allen anderen Märkten – immer wieder die gleichen Fehler und schmälern so ihre Chancen auf dauerhaften Erfolg beträchtlich. Die beiden größten Fehler liegen im zu schnellen Ausstieg aus profitablen Positionen und dem viel zu späten Schließen von Verlusttrades.

Am Devisenmarkt gilt wie auch im Aktienhandel die alte Börsenregel: Verluste begrenzen, Gewinne laufen lassen“. So banal diese Weisheit auf den ersten Blick auch klingen mag, so effektiv ist es, ihr zu folgen. Wer sich nicht frühzeitig von Verlusttrades verabschiedet, läuft Gefahr, schnell sein gesamtes Geld zu verlieren. Im Forex Trading wird teilweise mit dem 400fachen des Eigenkapitals agiert – Kontoguthaben wird deshalb bei einem ungünstigen Marktverlauf schnell aufgebraucht.

Schon bei der Eröffnung einer Position – besser: bei der Eröffnung jeder Position – sollte deshalb der maximale Verlust bereits vom Anleger selbst festgelegt werden, indem ein Stopp-Loss mit der Order zusammen abgeschickt wird.

Der maximale Verlust ist der einzige Parameter im Trading, der voll kontrolliert werden kann. IM Forex Handel gilt dies noch stärker als in anderen Märkten, weil das Risiko von Kurslücken aufgrund des fortlaufenden Handels und der praktisch unendlichen Liquidität ausgeschlossen ist. Der frühzeitige Ausstieg aus gut laufenden Positionen ist ein ebenso häufiger Forex Anfängerfehler. Er resultiert aus dem Wunsch vieler Trader, im Markt erzielte Gewinne auch zu realisieren und somit zu sichern.

Dieses Verhalten ist insbesondere dann zu beobachten, wenn zuvor ein Verlust erlitten worden ist. Es führt dazu, dass aus den wirklich guten Positionen zu einem viel zu frühen Zeitpunkt ausgeschieden wird. Trader bringen sich damit um die „Rosinen“ des Tradings. Eine Möglichkeit, bereits erzielte Gewinne zu sichern und dabei nicht aus der laufenden Position auszusteigen, bieten Trailing-Stopps. Dabei handelt es sich um Stopp-Loss-Level, die automatisch dem steigenden Markt hinterherlaufen und so jedes gewonnene Pip sichern, ohne die Position zu schließen. Anfänger handeln darüber hinaus erfahrungsgemäß zu häufig: Im Gewinnrausch- oder Zwang werden oft Positionen eröffnet, die kein günstiges Chance-Risiko-Verhältnis bieten. Diese Fehler sollten Forex Anfänger unbedingt vermeiden – dann steht dem Weg zum Top-Trader (fast) nichts mehr im Wege!

Comments are closed.